Samstag, 4. Juni 2011

Einkaufsberaterin Mode

Die Hose zu eng, der Anzug sitzt nicht, die Farbe der Bluse passt nicht zum Make Up – peinliche Fehler, die man bzw. frau oft nicht immer selbst erkennt. Hilfe in Modefragen bieten Shopping Begleiter oder Personal Shopper. Aber was genau macht ein Personal Shopper und Stil-Helfer? Und halten sie, was sie versprechen? Frauen mit einem individuellen Look und gutem Styling sind keine Fashion-Victims, die nur auf ein Design-Label setzen. Der Mix macht's und: Sie haben Selbstbewusstsein. Das macht sie erfolgreich. Doch wo findet man Stücke, die die Persönlichkeit unterstreichen und einen stilsicheren Auftritt garantieren? Hier ist professionelle Hilfe beim Mode-Shopping gefragt.
In den USA seit Jahren gang und gäbe, etabliert sich die professionelle Einkaufsberatung mehr und mehr in Deutschland. Maria Hans aus Hamburg kennt sich damit aus. Sie ist "Personal Shopper" und Stylistin mit langjähriger Erfahrung und will Einkaufen zu einem besonderen Erlebnis werden lassen. Konnte man sich früher aktuelle Mode in stilvollem Ambiente und entspannter Atmosphäre vorführen lassen, steht der Kunde heute zu Hause meist vor übervollen Kleiderschränken und im Laden inkompetenten Verkäufern gegenüber. Nur selten gibt es in Modeboutiquen kompetentes Fachpersonal, welches nicht nur ihre eigenen Kleidungsstücke kennt, sondern auch entscheiden kann, was zu einem passt. Deswegen führt der Modeprofi seine Kundschaft zum Einkaufen je nach Budget und Bedarf in die passenden Läden. Dabei verlässt sich der Persönliche Einkaufsberater immer auf seine Menschenkenntnis, das ist sein Kapital und Erfolgsfaktor. Maria Hans kennt sich aber nicht nur in Hamburg aus, wenn's sein muss fliegt sie auch mit ihren Kunden nach New York oder Paris oder in andere Modemetropolen der Welt.