Donnerstag, 15. August 2013

Abenteuerreisen mit Kindern

Für die meisten von uns gehört die Zeit des Urlaubs - wohl noch vor Weihnachten - zu den am meisten ersehnten Ereignissen des Jahres. Hier wollen wir wirklich ausspannen, uns erholen und den Stress des Alltags hinter uns lassen. Viele schmieden bereits lange vorher Pläne, wohin es dieses Mal gehen soll und was man unbedingt sehen und tun will.
 
Damit der Urlaub auch wirklich den Erwartungen entspricht ist es wichtig, dass die ganze Familie in die Vorbereitungen mit einbezogen wird. Meist wird man dann feststellen, dass die Vorstellungen der einzelnen Familienmitglieder über die Urlaubsaktivitäten doch etwas divergieren. Besonders der Nachwuchs hat, seinem jeweiligen Alter entsprechend, meist völlig andere Wünsche als die Eltern. Diesen Rechnung zu tragen und die eigenen Pläne dabei nicht völlig aus den Augen zu verlieren ist eine Kunst, welche maßgeblich zum Gelingen der Reise beiträgt.

Zum Glück ist die Palette der Angebote groß, so dass sich für jeden Anspruch und Geschmack etwas Passendes finden lässt. Mit Kleinkind ist ein Individualurlaub mit nicht zu großer Entfernung in Deutschland eine gute Wahl. Man wird erstaunt sein, was zum Beispiel das Dreiländereck Niedersachsen, Thüringen, Hessen an abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Wer es etwas bergiger mag, für den ist Österreich eine Alternative, die keine Wünsche offen lässt. Kärnten als südlichstes Bundesland ist zu über 50% von Wald bedeckt und zählt Wörthersee und Großglockner zu seinen Attraktionen. In Tirol lädt das Thieseetal mit seinen sanften Hügeln und einem schönen Naturbadesee ein, seine Urlaubsreise kinderfreundlich und aktiv zu gestalten.
Angebote von TSS Urlaub: Urlaubsreise kinderfreundlich und aktiv

Sobald der Nachwuchs aus dem Gröbsten raus ist, kann Urlaub auf dem Bauernhof eine besonders entspannte Variante sein, vor allem, wenn die Kinder Interesse an Tieren haben. Favoriten bei kleineren Kindern sind besonders Kaninchen und Katzen, während Ältere gern Ponys, Pferde und Esel als neue Spielgefährten entdecken. Das entlastet die Eltern, die so auch einmal Zeit finden, ein Buch zu lesen oder einfach nur Luft und Sonne zu genießen.

Sind die Kinder größer, ist ein Ferienaufenthalt im fremdsprachigen Ausland nebenbei zugleich ein Anlass, in der Schule erlernte Sprachen in der Praxis zu erproben. Vielleicht ist das ja nach den Ferien ein Motivationsschub für das neue Schuljahr. Auch in Frankreich und Italien lässt sich von genussvollem Müßiggang über Kulturreisen bis zum Abenteuerurlaub mit Segeln und Kajakfahren, Radfahren, Reiten, Klettertouren, Mountainbiken und Floßfahrten alles verwirklichen. Grenzen setzen hier nur Zeit und Geldbeutel. Für preisbewusste Erholungsuchende ist daher Bulgarien sehr zu empfehlen. Hier gibt es von Meer bis Gebirge alles, was einen gelungenen Urlaub ausmacht und das zu kaum schlagbaren Preisen. Es lohnt, sich zu informieren, es müssen nicht immer die angesagten, in der Saison oft überfüllten Urlaubsorte sein. Wer sucht, findet häufig ganz in der Nähe vom Massentourismus verschonte Kleinode. Hier können spezialisierte Reiseanbieter gute Tipps geben.

Unbedingt sollte man sich vorher noch über die Wetterverhältnisse während des geplanten Reisetermins informieren, falsche Bekleidung hat schon so manchen Urlaub verdorben. Und sollte das Wetter doch einmal nicht so ausfallen, wie es die Urlaubsprospekte versprechen tut man gut daran, für diesen Fall ein paar Spiele und Bücher mit einzupacken, damit sich keine Langeweile breit macht und auf die Stimmung drückt. So ausgerüstet kann eigentlich nichts mehr schief gehen und dem Urlaubsspaß steht nichts mehr im Wege. Bleibt nur noch „Gute Reise!“ zu wünschen – und die Kamera nicht vergessen!
 
Text isberg17
Foto: TSS Urlaub, Hamburg